KomplementärTherapie und Alternativmedizin

In unserem Gesundheitswesen gibt es neben der Schulmedizin, auch die KomplementärTherapie und die Alternativmedizin. Viele von uns wissen nicht so genau, wo denn der Unterschied liegt zwischen der KomplementärTherapie und der Alternativmedizin.

Die KomplementärTherapie ist eine nicht invasive Therapie und versteht sich ergänzend zu der Schulmedizin und anderen Therapieformen. Nicht invasiv bedeutet, dass in der KomplementärTherapie keine Hautverletzende Behandlungen durchgeführt und keine Medikamente abgegeben werden.

Bei der Alternativmedizin hingegen werden Arzneimittel abgegeben (z.B. bei der Homöopathie und Phytotherapie) und hautverletzende Behandlungen (Akupunktur) durchgeführt. Wie der Name schon sagt, sieht sich die Alternativmedizin anstelle von der Schulmedizin. Was aber nicht heissen muss, dass man Schul- und Alternativmedizin nicht kombinieren kann.

Die Schulmedizin, die Alternativmedizin und die KomplementärTherapie - jede Therapieform hat seine Berechtigung und seinen festen Sitz in unserem Gesundheitswesen.

Shiatsu ist eine Methode der KomplementärTherapie und ist eine risikoarme Therapieform, die für jede Alters- und Beschwerdelage geeignete Ansätze bietet.

Diä Netzsyte bruucht Guetzli!